Obst-  und  Gartenbauverein  Erzhausen (OGV)

 

 

 

 

Aktuelles 

 

 

  


 

 

 

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen des OGV

 

 

 


 

Schmierfinke in Aktion

  

 

(AKS) Wes Geistes Kind ist jemand, dessen größte Freude ist, Dinge zu beschädigen wie jetzt entlang dem Heegbach geschehen ist. Schautafeln des OGV und Kilometersteine für den Heegbachlauf wurden mit roter Farbe verunstaltet. Es handelt sich hier um Sachbeschädigung. Mitglieder der Vereine wie der OGV Erzhausen und die Gruppe der „Kaltduscher“ bereichern durch ihr ehrenamtliches Engagement seit vielen Jahren das Gemeindeleben Erzhausens. Die Schmierfinke sollten sich überlegen, dass Mitglieder dieser beiden Gruppen (zu erwähnen sind auch die vielen anderen ehrenamtlichen Helfer Erzhausens) in Ihrer Freizeit die ehrenamtlichen Tätigkeiten durchführen und jetzt weitere Freizeit investieren, um die Schmierereien wieder zu entfernen.

Auf was müssten die Erzhäuser verzichten, wenn die vielen ehrenamtlich tätigen Mitbürger Ihre Aktivitäten einstellen würden?

  

 

 

 

 


HALBTAGESAUSFLUG zum Staudengarten Hermannshof Weinheim

 

Der OGV fährt am 23. Mai 2019 zum Staudengarten Hermannshof nach Weinheim. Die Abfahrt ist um 13:30 Uhr am Hessenplatz in Erzhausen. Es sind nur noch wenige Plätze frei. Wer noch Interesse an dem Ausflug hat, meldet sich bitte bei Guido Pfeil.

 


 VORANKÜNDIGUNG:

 

TAGESAUSFLUG zur BUGA in Heilbronn

 

In diesem Jahr führt der Tagesausflug zur Bundesgartenschau nach Heilbronn. Der Preis beträgt 30,00 Euro. Anmeldungen nimmt Guidp Pfeil entgegen. Weitere Informationen werden im Mai im Erzhäuser Anzeiger bekannt gegeben.

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

  


 

 Mitgliederversammlung für das Jahr 2017 und Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft beim OGV Erzhausen

Am 25.März dieses Jahres eröffnete Gerhard Obst, Vorsitzender des Vereins für Obst-, Haus und Kleingärtenverein e.V. die Mitgliederversammlung 2017. Fünfzig Mitglieder folgten dem Aufruf und trafen sich im kleinen Saal des Bürgerhauses in Erzhausen. Der OGV kann auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Der Mitgliederstand am 31.12.2017 war mit 377 Mitgliedern der Höchste in der über hundertjährigen Vereinsgeschichte. Das Vereinsleben war geprägt durch Fachvorträge und Kursen von kompetenten Referenten (zwei Obstbaumschnittkurse im Februar und Juli bzw. Vortrag zum Thema biologische Schädlingsbekämpfung von Gartenschädlingen), Begleitung der Erzhäuser Kinder durch das Kartoffeljahr (2017 KITA Kiefernweg und ev. Kindergarten), Verwaltung der Kleingärten in den Argonen, Kelterbetrieb im renovierten Kelterhaus in der Weihergass, Bewirtschaftung der Streuobstwiese, beliebten Ausflügen und dem schon traditionellen Kelterfest am 3. Oktober. In 2017 war wenig Kelterbetrieb zu verzeichnen, die Fröste im Frühjahr 2017 hatten zu erheblichem Ernteausfall geführt. Das wirkte sich auch auf das Kelterfest aus. Es mussten aus der Umgebung Äpfel zum Schaukeltern zugekauft werden. Hier bedankte sich Gerhard Obst bei allen ehrenamtlichen Helfern, ohne die ein Fest nicht zu organisieren ist. Die Verwaltung der Kleingartenanlage in den Argonen liegt in den bewährten Händen von Thomas Steinbach, dem Obmann. 27 Einzelgärten sind alle verpachtet; es besteht eine Warteliste. Der geschäftsführende Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Der 1. Vorsitzende ist Gerhard Obst, der 2. Vorsitzende Thomas Steinbach und Schatzmeister bleibt somit Heinz Schwertner. Desweiteren wurden Yvonne Bart (Schriftfüherin), Guido Pfeil (Gerätewart, Keltermeister), Adelheid Klaus (Pressewart) und Petra Steinbach (Beisitzer)einstimmig gewählt.    

 

 

 

Auch in dieser Mitgliederversammlung wurden wieder langjährige Mitglieder geehrt.

Die Ehrung nahm Tanja Launer (Vorsitzende der Gemeindevertretung Erzhausen) vor.

Die Silbernadel und eine Urkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Helmut Deußer,

Norbert Honner, Jürgen Meerz und Peter Obst. Für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten

Brigitte Weber, Marion Mikolait, Der Volker Sperber, Klaus Panzer, Gerd Trabert und Kurt

Wannemacher die Goldnadel und eine Urkunde.

Eine Ehrung für besondere Vereinstreue übernahm Klaus O. Pönitzsch (Vorsitzender des

KOGL Darmstadt ). Willi Deußer kann auch 60 Jahre Mitgliedschaft im OGV zurückblicken.

Dafür wurde Willi Deußer mit der Goldnadel mit Ehrenkranz, Urkunde und einem Bild einer

Kirchbaumblüte belohnt.

Herr Obst bedankte sich nochmals bei allen ehrenamtlichen Helfern für deren Unterstützung,

ohne die ein Verein nicht so erfolgreich agieren könne.

 
  


 Besuch am OGV Bienenstock:

 Wo ist die Königin?

 

(GO) Das war die spannende Frage der Kinder vom Evangelischen Kindergarten beim Besuch in der Obstanlage am Heegberg. Dort steht ein Lehr- und Schaubienenstock, der vom OGV-Mitglied und Imker Fuad Ahmetagic eingerichtet wurde. Gerhard Obst begrüßte nacheinander zwei Gruppen des Kindergartens,

die von ihren Erzieherinnen gut auf das Thema Bienen vorbereitet waren. Sie konnten genau den Polleneintrag der Bienen verfolgen. Durch eine Scheibe konnte das Innenleben des Bienenstockes genau verfolgt werden. Gut zu erkennen waren die Arbeiterbienen, die an ihren Flügeln angeheftete gelbe Pollen in die Waben beförderten. Sehr spannend war die Suche nach der Bienenkönigin, die mit einem weißen Punkt gezeichnet war. Schnell war sie unter den an den Waben wuselnden Bienen entdeckt worden. Sie wanderte quer durch den Bienenstock, was von den interessierten Kindern gut zu beobachten war. Am Vortag war kühles und regnerisches Wetter, daher sammelten die Bienen am Besuchstag bei schönem Sommerwetter eifrig Futter. Die Kinder wussten, dass sich die Bienen gegenseitig über Futterplätze unterrichten. Nach dem erreichen des Bienenstocks machen sie einen Kreiseltanz im Bild einer acht um die anderen Tiere auf das Ziel aufmerksam zu machen. Nach diesen spannenden Erlebnissen und einem großen Dankeschön an Herrn Obst wanderten alle wieder zurück in den Kindergarten.

 

 

 

       

 

 

 

 

 


 

 Ostbaumschnitt des OGV Erzhausen

 18.02.2017um 9:30 Uhr

 

Zu einem Schnittkurs an Obstbäumen, der ersten Veranstaltung des neuen Gartenjahres,

lädt der OGV Erzhausen ein. Dieser findet am Samstag, dem 18. Februar um 9.30 Uhr

in der Obstbaumanlage am Heegberg statt. Es sollen an verschiedenen Baumarten Pflege- und Rückschnittmaßnahmen gezeigt werden. Scheren und Baumsägen können für praktische Übungen mitgebracht werden. Der Vorstand lädt Mitglieder aber auch Nichtmitglieder zu dieser kostenlosen Veranstaltung ein. Der Veranstaltungsort ist vom Ortsausgang ab Frankfurter-/Brühlstraße in Richtung Heegberghalle ausgeschildert.

 

 


 OGV Adventsfeier

 am 04.12.2016 um 15 Uhr

 

Zu einem vorweihnachtlichen Treffen am zweiten Adventssonntag, dem 4. Dezember 2016 um 15.00 Uhr im Gasthaus „Zur Linde“ lädt der Verein für Obst-, Haus- und Kleingärten Erzhausen e.V. seine Mitglieder, Freunde und ihre Familienangehörigen herzlich ein. Der Nachmittag beginnt mit einem Kaffee- und Kuchenbüfett. Dann gibt es einen Bilderrückblick auf das erfolgreiche vergangene Vereinsjahr. Dabei wird der Abriss und Neubau des Kelterhauses der Höhepunkt sein. Auch die Ausflüge, Schnittkurse, Kelterfest sowie die Veranstaltungen mit den Erzhäuser Kindergärten sind in der Bilderschau zu erleben. Ebenso werden weihnachtliche Lied- und Textbeiträge zu hören sein. Wer sich an dem Programm mit einem Beitrag beteiligen möchte, kann dies dem Vorstand bis zum Beginn der Veranstaltung mitteilen. 

 

 


Vortrag über Effektive Mikroorganismen

10.11.2016 um 19 Uhr

 

Der Kreisverband Darmstadt der Obst- und Gartenbauvereine und der OGV Erzhausen laden am Donnerstag, dem 10. November um 19.00 Uhr in das Gasthaus

„Zur Linde“ ein. Der Referent Herr Thomas Seligmann, aus Groß-Gerau, erklärt wie man mit dem Einsatz von Effektiven Mikroorganismen ein gesundes Bodenmilieu herstellen kann. So können beim Gartenbau erstaunliche Ernteerfolge erzielt werden. Nach dem Vortrag werden Fragen zu dem umfangreichen Thema von Herrn Seligmann beantwortet.

Der Vorstand des OGV freut sich auf Ihren Besuch. Der Eintritt, auch für Nichtmitglieder, ist frei. 

 


 

Montag 3. Oktober Kelterfest

des OGV an der Grillhütte

 

Zum Kelterfest am Montag, dem 3. Oktober, fanden trotz wechselhaftem Wetter sehr viele Erzhäuser den Weg zur Grillhütte. Pünktlich um 11.00 Uhr trafen zahlreiche Gäste am herbstlich geschmückten Gelände ein. Der Vorsitzende Gerhard Obst dankt bei seiner Begrüßung allen die bei diesem Wetter zum Kelterfest gekommen sind. Die große Hydropresse war gerade mit frisch zerkleinerten Äpfeln gefüllt und ein Keltervorgang wurde von Jung und Alt verfolgt. Das bewährte Team vom DRK Erzhausen bot Grillwürste und Handkäs mit Musik an. An den Getränkeausgaben schenkten die Helfer des OGV vereinseigenen Apfelwein, frisch gepressten Apfelmost sowie Bier vom Fass, Limo und Wasser aus. Pünktlich um 13.00 Uhr kamen die Heegbachwichtel vom Waldkindergarten mit einem lustigen Liedbeitrag „Hörst du die Regenwürmer husten“ mit Gitarrenbegleitung von Kai Schwuchow auf die Bühne. Die Gruppe vom Kindergarten Regenbogen und die Bewegungsgruppe „Flummis“ trug unter der Leitung von Nurten Seibold und Magda Hoffsümmer ein Apfelbaum- und Waldlied vor. Die zuhörenden Erwachsenen wurden von den Erzieherinnen zum Mitsingen aufgefordert, was von vielen befolgt wurde. Den Abschluss der Beiträge lieferten Kinder des Kiefernweges, die mit selbst gebastelten Sonnenblumenkronen nach einem Lied zeigten wie sich die Blumen im Herbstwind bewegen. Alle Darbietungen wurden von den Zuhörern, Eltern, Großeltern und Urgroßeltern mit Applaus belohnt. Die Kinder jeder Gruppe bekamen von Gerhard Obst für ihren Auftritt kleine Süßigkeiten. Die Darbietungen wurden auch von Bürgermeister Rainer Seibold mit viel Freude verfolgt.

Es folgte die mit Spannung erwartete Prämierung des vom OGV veranstalteten Sonnenblumenwettbewerbes. Alle sieben teilnehmenden Gruppen erhielten im Frühjahr fünf Kerne zum aussäen. Die größte Blume mit einer Höhe von 2,93 Meter, die am großen Zelt ausgestellt war, züchtete die Garten-AG der Lessingschule unter der Leitung von Georg Friedrich. Die jungen Gärtner erhielten für diese Leistung je einen Karton Apfelsaft. Mit ca. einem Meter weniger belegte der Kiefernweg Platz zwei. Knapp dahinter mit dem dritten Platz folgte der Evangelische Kindergarten. Vierter wurde der Regenbogenkindergarten und die benachbarten Flummis wurden fünfte. Sandhügel und Heegbachwichtel bildeten den Schluss. Zur Belohnung erhielten die Kindergartengruppen Vorlesebücher und einen großen Karton Apfelsaft für ihre Frühstückspausen. Am frühen Nachmittag begann der Ansturm an das reichhaltige Kuchenbuffet. Während des ganzen Festtages waren die Kinder eingeladen, ihren Most mit einer aufgestellten Kelter selbst zu pressen. Das Freigelände mit der großen Spielwiese bot den Kindern allerhand Abwechslung. Das Jugendrotkreuz verwandelte beim Kinderschminken manches Gesicht mit einem Tiermotiv. Großes Interesse fand auch der Schaubienenstand des OGV. Dort konnte man hinter einer Scheibe die Bienen beobachten wie sie sich im Inneren eines Bienenhauses an den eingehängten Waben zu schaffen machen und Honig einlagern. Der Bienenstand zum Reinschauen wird im nächsten Bienenjahr den Kindern der Kindergärten und Schulen zum Besichtigen zur Verfügung stehen. Zum großen Erfolg des Kelterfestes trugen neben den zahlreichen Kuchenspenderinnen, den Apfelspendern, auch sämtliche Helferinnen und Helfer mit ihrem engagierten Einsatz bei. Diesen sagt der Vorstand herzlichen Dank.

Das Ergebnis des Ratespiels „Wie viel Sonnenblumenkerne sind im Glas?“, ist ganz knapp ausgegangen. Es waren 2654 Kerne. Selina Milani kam mit geschätzten 2653 bis auf einen an die richtige Zahl und gewann den ersten Preis. Ihr Bruder Alessio Milani kam mit 2701, einer Differenz von 47, auf Platz drei. Den zweiten Platz erreichte Lukas Angel Sperber-Gutiez mit 2659, das sind nur 5 mehr. Melina Christian wurde mit 2601, Differenz 53, Viertplatzierte. Dazu allen herzlichen Glückwunsch vom OGV. Bildergalerie

 

 

 


 

Gemeinsame Kartoffelernte

der Kindergärten beim OGV

 

Am 14.09.2016 trafen sich die Kinder vom Sandhügel, Regenbogen, die Flummis und Heegbachwichtel zur Kartoffelernte auf die Obstanlage des OGV am Heegberg. Dort hatten die Kinder im Frühjahr auf für sie vorbereiteten Beeten Kartoffeln gepflanzt. Nach dem Anhäufeln im Mai sollten nun die Kartoffeln ausgegraben werden.

Karl Wilhelm Köhres und Gerhard Obst zeigten auf den beiden Kartoffelbeeten wo unter den vertrockneten Stängeln die Knollen zu finden sind. Mit großem Eifer wurden die Kartoffeln von den Kindern ausgegraben und in den bereit stehenden Korb gelegt. Die Kinder konnten sehen, dass doch pro gepflanzter Knolle 10 bis 15 Kartoffeln gewachsen waren. Nach der erfolgreichen Ernte trafen sich alle auf dem Grundstück des OGV Vorsitzenden, wo Tische und Bänke aufgestellt waren. Das Team vom OGV Elke Randzio, Michaela Niemuth, Magda Kern und Waltraud Frank hatte inzwischen Pellkartoffeln bereitet. Diese konnten mit dem von den Erzieherinnen zubereiteten Quark verspeist werden. Zusammen mit dem Apfelsaft vom OGV hat das den Kindern lecker geschmeckt. Mit einem Lied und vielstimmigem Dankeschön verabschiedeten sich die Kindergartengruppen vom OGV-Team das an diesem Erntefest bei herrlichem Sommerwetter auch viel Freude hatte. 

 


 

Sonnenblumenwettbewerb des OGV

 

Eine Zwischenmessung bei allen Kindergärten und der Garten AG der Lessingschule zum Sonnenblumenwettbewerb des OGV Erzhausen hat zu interessanten Ergebnissen geführt.

Im Frühjahr bekamen alle teilnehmenden Gruppen fünf Sonnenblumenkörner zur Verfügung gestellt. Diese sollten ausgesät werden, um zu ermitteln wer das größte Exemplar wachsen lässt. Der Sieger wird am 3. Oktober beim Kelterfest des OGV Erzhausen prämiert. Aber alle teilnehmenden Kindergärten und die Schule erhalten einen Anerkennungspreis. Sie sind daher alle zur Prämierung am 3. Oktober zwischen 13.00 und 14.00 Uhr zur Siegerehrung eingeladen. Als klarer Favorit bei der Höhenmessung liegt die Garten AG der Lessingschule mit Ihrem Leiter Georg Friedrich vorne. Die derzeitige Höhe der größten Blume liegt bei 2,98 Meter. Gegenüber den Mitbewerbern eine sensationelle Zahl. Die restlichen Teilnehmer liegen um einige Zentimeter darunter. Daher gilt für alle, kräftig gießen um noch einiges an Höhe zuzulegen. Der OGV wünscht dabei viel Erfolg. Am 30. September wir die endgültige Höhe gemessen. Die spannende Auflösung wird am 3. Oktober bekanntgegeben.

 


 Ausflug des OGV
 in den Westerwald und nach Bad Ems

 

Am vergangenen Mittwoch trafen sich ca. fünfzig Teilnehmer am Hessenplatz zum Ausflug des OGV in das Kannenbäckerland und Bad Ems am Hessenplatz. Bei herrlichem Sonnenwetter ging es über die A5 und A3 nach Höhr-Grenzhausen. Dort war das Informationszentrum für Keramik mit Museum das erste Ziel. In zwei Gruppen aufgeteilt begannen sehr interessante Führungen. Im ersten Teil waren verschiedene Werkstücke von Künstlern zu sehen die durch spezielle Brenntechniken hergestellt wurden. Weiter war zu erfahren, dass Keramik neben dem Gebrauch im Haushalt in fasst allen Bereichen vertreten ist. Durch spezielle Verfahren findet Keramik im Maschinen- und Autobau, sowie in der Medizin ihren Einsatz. So sind Keramikteile durch spezielle Verfahren härter als Metall und können zur Bearbeitung dessen eingesetzt werden. Auch über die Historie der Entwicklung der Keramikherstellung war einiges zu erfahren. Im Gasthaus Töpferstuben wurde ein leckeres Mittagessen eingenommen.

Dann ging es weiter nach Bad Ems. Bei strahlendem Sonnenschein war das als Kaiserbad bekannte Städtchen wunderschön anzusehen. Bei einem Bummel durch den Kurpark entlang der Lahn fanden alle ein schattiges Plätzchen in einem der zahlreichen Kaffees. Zum Abschluss des schönen Tages war ein Gewölbekeller im romantischen Örtchen Weinähr zum Abendessen reserviert. Dort klang in geselliger Runde der gelungene Ausflugstag aus. Der Chef des Busunternehmens, der uns an diesem Tag fuhr, brachte uns über die Bäderstraße und Wiesbaden wohlbehalten zurück .Bildergalerie

 


 

 Mittwoch 24.08.2016

 Abfahrt 8:30 Uhr am Hessenplatz

 Ausflug des OGV nach Höhr-Grenzhausen und Bad Ems
 

Zum Ganztagesausflug nach Höhr-Grenzhausen und zum Stadtbummel in Bad Ems lädt der OGV Erzhausen am Mittwoch, dem 24. August ein. Nach der Abfahrt in Erzhausen geht es nach Höhr-Grenzhausen. Das Städtchen liegt im Zentrum der Keramikherstellung, dem Kannenbäckerland. Dort ist ein Besuch mit Führung im Keramikmuseum vorgesehen. Vor dem Mittagessen in den Töpferstuben ist noch Gelegenheit zum Besuch eines Keramikgeschäftes. Nach der Mittagspause fahren wir nach Bad Ems, wo genügend Zeit zum Bummel und Einkehr im schönen Städtchen an der Lahn ist. Zur Schlusseinkehr haben wir im ältesten bewirtschafteten Weinkeller in Weinähr Plätze reserviert. Hier können bei einem gemütlichen Beisammensein die Eindrücke des Tages ausgetauscht werden. Nach der Rückfahrt über die Bäderstraße wollen wir gegen 20.30 Uhr in Erzhausen ankommen. Der Preis für den Tagesausflug beträgt 26,- Euro. Darin enthalten sind die Fahrt, sowie die Führung und der Eintritt im Keramikmuseum. Abfahrt ist um 8.30 Uhr am Hessenplatz.

Anmeldungen und Entrichtung des Fahrtenbeitrages bei Karl Wilhelm Köhres, Magdalenenstraße 4 (Tel.-Nr. 82997). 

 


Sommerschnittkurs

30.07.2016 umd 9:30 Uhr

In der Anlage am Heegberg

 

Zu seinem traditionellen Sommerschnittkurs lädt der Obst- und Gartenbauverein Erzhausen am Samstag, dem 30. Juli um 9.30 Uhr in die Obstbaumanlage am Heegberg ein. Zuerst sollen die Ergebnisse der winterlichen Schnittmaßnahmen begutachtet werden. Durch zum Teil starke Rückschnitte an älteren Bäumen, ob schwach- oder stärker wachsend, sind interessante Wuchsformen entstanden. Aber auch das Auslichten an verschiedenen Obstbäumen soll nicht zu kurz kommen. Daher sind besonders sind die Teilnehmer die am Winterschnittkurs teilgenommen haben eingeladen. Aber auch Interessenten die diese Veranstaltung nicht besuchen konnten sind herzlich willkommen. Scheren und Baumsägen können für praktische Übungen mitgebracht werden. Die Teilnahme ist für Jedermann und kostenlos. Zum Ende der Veranstaltung werden Produkte von in der Anlage gewachsenen Früchten verkostet. Der Veranstaltungsort vom Ortsausgang ab Frankfurter-/Brühlstraße in Richtung Heegberghalle ist ausgeschildert. 

 


 

 OGV Halbtagesausflug in die Wetterau

 02.07.2016 zu Süßkirschen der Superklasse

 

Am Samstag fanden sich pünktlich um 13.30 Uhr fünfzig Teilnehmer am Hessenplatz zum Halbtagesausflug nach Ockstadt ein. Leider mussten alle über eine halbe Stunde auf den in einem Verkehrsstau steckenden Bus warten. Doch nach einer zügigen Anfahrt über die A5 erreichte die Gruppe kurz nach 15.00 Uhr Ockstadt. Auf der Zufahrtstraße konnte man schon die großen Baumreihen mit Süßkirschbäumen mit prallem Behang der roten Früchte sehen. Nach der Ankunft begrüßte uns ein Herr des Geschichtsvereins zur Führung, die etwas verkürzt wurde, zur Ockstädter Kirche. Beim Betreten wurde jedem der Ausflügler klar, dass die Bezeichnung „Dom der Wetterau“ nicht übertrieben ist. Ausstattung wie Altar, Kanzel und Orgel haben gewaltige Ausmaße. Anschließend wurde der Obsthof Gröninger besucht, wo als erstes leckere Süßkirschen zur Verkostung bereitstanden. Alle waren von Größe und Geschmack der Kirschen begeistert. Viele nutzten den großen Hofladen zum Kauf der köstlichen Früchte. Wer Interesse hatte konnte sich noch über Verarbeitung und Sortierung der Kirschen informieren. Diese werden über regionale Märkte und den eigenen Hofladen vermarktet. In der urigen Straußwirtschaft „Zum Gerippte“ waren in der schön umgestalteten Scheune Plätze zur Schlusseinkehr reserviert. Hier sorgten regionale Speisen und Getränke für eine gemütliche Atmosphäre. Pünktlich um 19.30 Uhr stand der Bus an der vereinbarten Abfahrtsstelle. Nach einer kurzweiligen Fahrt brachte er die Ausflügler so pünktlich nach Erzhausen, dass alle noch das EM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien sehen konnten. Das Ergebnis des Spieles wurde von einem Teilnehmer nicht richtig vorausgesagt. Aber es ist zum Ende alles gut gegangen. Der Vorsitzende Gerhard Obst bedankte sich bei Magda Kern und Karl Wilhelm Köhres für die perfekte Organisation des gelungenen Ausfluges. Bildergalerie

 

 


  

Vortrag am Donnerstag, 14. April 2016 um 19 Uhr im Gasthaus "Zuir Linde"

Gärten in der zweiten Lebenshälfte

 

Dazu lädt der OGV Erzhausen und der Kreisverband Darmstadt alle Gartenbesitzer am Donnerstag, dem 14. April um 19.00 Uhr in das Gasthaus „Zur Linde“ ein. Der Referent ist Gärtnermeister Markus Winkler aus Nieder-Ramstadt. Er berichtet über die Gestaltung und Bearbeitung der Gärten im Alter. Dabei sind Tipps über Umgestaltung um sich die Gartenarbeit leichter zu machen. Auch nützliche Geräte die für Erleichterung sorgen werden vorgestellt. Selbstverständlich wird Herr Winkler auch spezielle Fragen der Besucher beantworten. Der Vorstand des OGV freut sich auf zahlreichen Besuch. Der Eintritt, auch für Nichtmitglieder, ist frei. 

 

 


 


Jahreshauptversammlung des OGV

13.03.2016

 

Zur diesjährigen JHV des OGV Erzhausen konnte der Vorsitzende Gerhard Obst 59 Mitglieder und Gäste,

darunter Bürgermeister Rainer Seibold, im kleinen Saal des Bürgerhauses begrüßen. Leider konnte der Bezirksvorsitzende Herr Pönitzsch wegen Krankheit nicht anwesend sein. Dann erhoben sich die Versammlungsteilnehmer zum Gedenken an die im letzten und diesem Jahr verstorbenen Mitglieder.

Der Geschäftsbericht und ein ausführlicher Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden eröffneten den offiziellen Teil. Aus diesen war zu erfahren, dass das abgelaufene Jahr sehr erfolgreich für den Verein verlief. Eine erfreuliche Mitteilung war, dass der OGV für seine Bewerbung des von der Sparkasse Darmstadt ausgeschriebenen Ludwig Metzger Preises, einen Anerkennungspreis erhielt der mit 3000 Euro dotiert ist und dem Verein am 10. März 2015 überreicht wurde. Im vergangenen Jahr verlor der Verein 18 und gewann 21 neue Mitglieder hinzu. Der Gesamtstand von 363 ist der höchste Mitgliederstand seit Bestehen des Vereins. Schatzmeister Heinz Schwertner trug den Kassenbericht vor, der einen deutlichen Plusbetrag auswies. Guido Pfeil berichtete über einen regen Kelterbetrieb und listete das Inventar auf, das im letzten Jahr um einige Neuanschaffungen aufgestockt wurde. Rainer Bormet, der zusammen mit Siegbert Köppel die Kasse geprüft hatte, trug den Bericht der Kassenprüfer vor. Dem Schatzmeister Heinz Schwertner wurde eine korrekte Kassenführung bescheinigt. Die Kassenprüfer stellten den Antrag den Vorstand zu entlasten. Die Versammlungsteilnehmer nahmen den Antrag einstimmig an. Da Rainer Bormet nach zwei Jahren als Kassenprüfer ausschied wurde ein neuer Prüfer gesucht. Aus der Versammlung wurde Christian Barth vorgeschlagen, dieser wurde für 2 Jahre zum Kassenprüfer gewählt. Nächster Tagesordnungspunkt war die Neuwahl eines 2. Vorsitzenden, da Ute Goeke-Zahn aus zeitlichen Gründen von Ihrem Amt zurücktrat. Der Vorsitzende sprach Ihr für die geleistete Arbeit im Vorstand seinen Dank aus. Als Kandidat wurde der Kleingartenobmann Thomas Steinbach vorgeschlagen. Mit einer Enthaltung wurde Herr Steinbach zum neuen 2. Vorsitzenden gewählt. Für das Amt des Pressewartes wurde kein Bewerber gefunden.

Bürgermeister Rainer Seibold und Gerhard Obst nahmen gemeinsam die Ehrung langjähriger Mitglieder vor. Die erschienen Jubilare erhielten vom Vereinsvorstand sowie Kreisverband alle ein kleines Präsent, Nadel und Urkunden.

Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft: Ullrich Schmidt, für 40 Jahre: Margarete Czernetzki, Wilhelm Klein, Werner Langbecker, Ulrich Schäfer, Josef Schmidt und Heinz Schwertner. Für 50 Jahre: Heinrich Thomas und Herward Zillinger. Anschließend wurde eine Verlosung von nützlichen Artikeln für Haus und Garten unter den Mitgliedern durchgeführt. Zum Abschluss dankte Gerhard Obst allen für ihre Teilnahme und wünschte einen guten Heimweg.

 

 


 

27.02.2016

Winterschnitt an Obstbäumen

 

       

 

 

    

 

 
Damen und Herren fanden sich zu einem Winterschnittkurs an der Obstanlage am Heegberg ein. Der Vereinsvorsitzende Gerhard Obst begrüßte bei strahlendem Sonnenschein die ca. fünfundzwanzig Teilnehmer und begann gleich mit einem Rundgang durch die Anlage. Hier wurden Schnittmaßnahmen der vergangenen Jahre begutachtet und erklärt. Im praktischen Teil wurden Rückschnitte an den verschiedensten Bäumen und Sträuchern gezeigt. Auf viele Fragen der interessierten Teilnehmer gab es fachgerechte Antworten. Eine wichtige Erkenntnis des Vormittags war, dass verschiedene Obstsorten auch unterschiedlicher Schnittmaßnahmen bedürfen.

Anschließend wurde der angebotene heiße Apfelwein und Apfelsaft dankend angenommen. Verschiedene Obstbrände von eigenen Früchten wärmte die Besucher ebenfalls auf.

 

  


06.12.2015 um 15 Uhr

OGV Adventfeier

Gasthaus " Zur Linde"

  

 

Zu einem vorweihnachtlichen Treffen am Sonntag, dem 6. Dezember 2015 um 15.00 Uhr im Gasthaus „Zur Linde“ lädt der Verein für Obst-, Haus- und Kleingärten Erzhausen e.V. seine Mitglieder, Freunde und ihre Familienangehörigen herzlich ein. Der Nachmittag beginnt mit einem Kaffee- und Kuchenbüfett. Dann gibt es einen Bilderrückblick auf das erfolgreiche vergangene Vereinsjahr. Zu sehen werden die Höhepunkte wie die Verleihung des Ludwig Metzger Preises und das diesjährige Kelterfest sein. Auch die Ausflüge, sowie die Veranstaltungen mit den Erzhäuser Kindergärten sind in der Bilderschau zu erleben. Ebenso werden weihnachtliche Lied- und Textbeiträge zu hören sein. Wer sich an dem Programm mit einem Beitrag beteiligen möchte, kann dies dem Vorstand bis zum Beginn der Veranstaltung mitteilen. Kuchenspenden bitte bis Mittwoch den 2. Dezember, bei Elke Randzio unter Telefon-Nr. 17 00 88 anmelden. 

 

 


 

03.10.2015 von 11 Uhr bis 17 Uhr

Kelterfest rund um die Grillhütte

 OGV Kelterfest mit Gästen aus den Partnergemeinden

 

Zum Kelterfest am 25-jährigen Jubiläum des Tages der deutschen Einheit  fanden bei schönstem Frühherbstwetter viele Erzhäuser den Weg zur Grillhütte. Pünktlich um 11.00 Uhr trafen die ersten Gäste am herbstlich geschmückten Gelände ein. Der Alleinunterhalter Karlheinz Lotz aus Weiterstadt begrüßte die Gäste mit einem Stimmungslied, danach wurden alle Anwesenden vom Vorsitzenden Gerhard Obst begrüßt. Um 11.30 Uhr waren  die Kinder des Evangelischen Kindergartens mit Liedbeiträgen auf der Bühne zu erleben. Das bewährte Team vom DRK Erzhausen bot Grillwürste und Handkäs mit Musik an. An den Getränkeausgaben schenkten die Helfer des OGV vereinseigenen Apfelwein, frisch gepressten Apfel- und Quittenmost sowie Bier vom Fass, Limo und Wasser aus. Am frühen Nachmittag begann der Ansturm an das reichhaltige Kuchenbuffet. Kurz nach 14.00 Uhr trafen die Delegationen der Erzhäuser Partnerstädte aus Incisa (Italien) und Mnichovo Hradiste (Tschechien) in Begleitung von Bürgermeister Rainer Seibold am Festgelände ein. Die große Hydropresse war gerade mit frisch zerkleinerten Äpfeln gefüllt und ein Keltervorgang konnte verfolgt werden. Eine gute Gelegenheit den Gästen der Partnergemeinden einen Original Erzhäuser Becher mit dem auslaufenden Most zu kredenzen. Nachdem diese über die Aktivitäten des OGV informiert wurden überreichte der OGV Vorsitzende der Bürgermeisterin von Incisa und dem Bürgermeister von Mnichovo Hradiste je eine Flasche des Tresterbrandes der nach jedem Fest gebrannt wird. Für die Rückreise gab es je einen Karton Apfelsaft. Anschließend kamen die Heegbachwichtel vom Waldkindergarten mit einem lustigen Liedbeitrag auf die Bühne. Dabei waren die Betreuerinnen aufgeregter als die Kinder. Aber die Gitarrenbegleitung von Kai Schwuchow sorgte für einen souveränen Auftritt. Die Gruppe vom Kindergarten Regenbogen trug unter der Leitung von Trude Meerz einige gut geübte Lieder vor. Nurten Seibold bewies mit ihrer Bewegungsgruppe „Flummis“ dass diese auch singen können. Den Abschluss der Beiträge lieferte die Leiterin Frau Kirchenkamp mit den Kindern des Kiefernweges. Alle Darbietungen wurden von Eltern, Großeltern und Urgroßeltern mit Applaus belohnt. Die Kinder jeder Gruppe bekamen von Gerhard Obst für ihren Auftritt einen süßen Lutscher. Während des ganzen Festtages waren die Kinder eingeladen, ihren Most mit den kleinen aufgestellten Keltern selbst zu pressen. Eine Hüpfburg, Torwandschiessen oder die große Spielwiese boten den Kindern allerhand Abwechslung. Das Jugendrotkreuz verwandelte beim Kinderschminken manches Gesicht mit einem Tiermotiv. Großes Interesse fand auch der Schaubienenstand des OGV. Dort konnte man hinter einer Scheibe die Bienen beobachten wie sie sich im Inneren eines Bienenhauses an den eingehängten Waben zu schaffen machen und Honig einlagern. Der Bienenstand zum Reinschauen wird im nächsten Bienenjahr den Kindern der Kindergärten und Schulen zum Besichtigen zur Verfügung stehen. Zum Erfolg des Kelterfestes trugen neben den zahlreichen Kuchenspenderinnen, den Apfelspendern, auch sämtliche Helferinnen und Helfer mit ihrem engagierten Einsatz bei. Diesen und auch den Mitarbeitern des Gemeindlichen Bauhofes sagt der Vorstand herzlichen Dank.

Das Ergebnis des Ratespiels, wie viel Erbsen sind im Glas, kann erst in der nächsten Woche veröffentlicht werden.

Bildergalerie

 


 

 

 


 Überraschung bei der Kartoffelernte

 

           

 

 

 

 

Am Dienstag der letzten Woche kamen die Kinder vom Evangelischen Kindergarten und am Mittwoch die Kinder vom Regenbogen, die Flummis und Heegbachwichtel zur Kartoffelernte auf die Obstanlage des OGV am Heegberg. Dort hatten die Kinder im Frühjahr auf für sie vorbereiteten Beeten Kartoffeln gepflanzt. Nach dem Anhäufeln im Mai sollten nun die Kartoffeln ausgegraben werden. Doch als es daran ging die Hügel mit dem verdorrten Kartoffelkraut umzugraben war bei den Kindern die Überraschung groß. Wühlmäuse hatten fast das gesamte Kraut abgenagt, sodass sich kaum Kartoffelknollen entwickeln konnten.

Von den wenigen vorhandenen Kartoffeln waren auch noch einige angefressen. Aber es gab auf dem Grundstück noch ein anderes Kartoffelbeet das die Mäuse verschont hatten. Hier konnten die Kinder sehen, dass doch pro gepflanzter Knolle 10 bis 15 Kartoffeln gewachsen waren. Das bewährte Team vom OGV hatte inzwischen Tische und Bänke aufgestellt und Pellkartoffeln bereitet. Diese konnten mit dem von den Erzieherinnen zubereiteten Quark verspeist werden. Zusammen mit dem Apfelsaft vom OGV hat das den Kindern gut geschmeckt. Mit einem vielstimmigen Dankeschön verabschiedeten sich die Kindergartengruppen vom OGV-Team das an diesen beiden Erntefesten auch viel Freude hatte. 

 

 


 

 

 OGV Halbtagesausflug 22.08.2015

 zur Weinprobe nach Zornheim

 

Am kommenden Samstag, den 22. August steht ein Halbtagesausflug auf dem Programm des OGV-Erzhausen. Abfahrt ist um 14.30 Uhr am Hessenplatz. Hierzu stehen für Kurzentschlossene noch Plätze zur Verfügung. Die Bustour führt über Mainz und das rheinische Hügelland nach Zornheim. Ziel ist das Weingut Becker-Schittler. Wir werden von der Winzerin begrüßt und bekommen das Weingut vorgestellt. Danach erwartet uns ein zünftiger Winzerteller. Gestärkt mit dieser Grundlage beginnt die Weinprobe. Für musikalische Unterhaltung während der Präsentation sorgt der Alleinunterhalter Franz. Nach der Verkostung kann noch ein Schoppen nach Wahl genossen werden und gegen 21.00 Uhr starten wir zur Heimfahrt. Busfahrt, Abendessen, Musikunterhaltung und Weinprobe kosten 35,- Euro. Natürlich sind auch Gäste herzlich willkommen. Anmeldungen mit Entrichtung des Teilnehmerbetrages bei Karl Wilhelm Köhres, Magdalenenstraße 4, Telefon 82997. 

 

 


 

 

 01.08.2015

 Sommerschnittkurs

 

       

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 01.07.2015

 Kartoffeljahr der Regenbogenkinder

 

Vor einigen Tagen fand auf den Feldern in der Obstanlage am Heegberg der zweite Teil des vom OGV Erzhausen veranstalteten Kartoffeljahres statt. Die Anfang Mai von den Kindern gepflanzten Kartoffeln waren mittlerweile zu großen Stauden herangewachsen. Diese mussten jetzt von beiden Seiten mit Erde angehäufelt werden. Nachdem die Regenbogenkinder in der Obstanlage eingetroffen waren wurden sie für ihren Anmarschweg mit einem Becher Apfelsaft belohnt. Dann machten sich die Kinder am Kartoffelfeld zu schaffen. Von beiden Seiten wurde Erde an die kräftigen Pflanzen geschoben. Das ist nötig damit die Knollen nicht freiliegen, grün und dadurch ungenießbar werden. Die Kartoffelstauden stehen jetzt auf großen Hügeln unter denen viele große Knollen wachsen. Diese sollen nun Anfang September vor Ort bei einem Erntefest als Pellkartoffeln mit leckerem Quark verzehrt werden. Für die Gastgeber des OGV sangen die Kinder mit ihren beiden Erzieherinnen zum Abschied noch ein Lied als Dankeschön für diesen erlebnisreichen Vormittag.

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 


 

21.02.2015
Obstbaumschnitt des OGV Erzhausen 

zwei Winterschnittkurse

 

Zum ersten Teil der Schnittkurse fanden sich ca. zwanzig Damen und Herren an der Obstanlage am Heegberg am vergangenen Samstagmorgen ein. Der Vereinsvorsitzende Gerhard Obst begrüßte alle und begann gleich mit einem Rundgang durch die Anlage. Hier wurden die Schnittmaßnahmen der letzten Jahre begutachtet und erklärt. Im praktischen Teil wurden Rückschnitte an den verschiedensten Bäumen und Sträuchern gezeigt. Auf viele Fragen der interessierten

Teilnehmer, darunter viele Frauen, gab es fachgerechte Antworten.

Bei der kalten Witterung wurde der angebotene heiße Apfelwein anschließend dankend angenommen. Ein Mirabellenbrand aus einer Ingelheimer Brennerei, der von zwei Schnittkursteilnehmern gespendet wurde, wärmte die Besucher ebenfalls auf.

Am Nachmittag trafen sich einige Mitstreiterinnen und Mitstreiter zum Obstbaumschnitt in der Streuobstwiese. Alle beteiligten sich an zum Teil starken Rückschnitten an den jungen Hochstammbäumen. Hier gilt es die Äste auf eine breite Wuchsform zu bringen. Nach fast drei Stunden Arbeit war bis auf wenige Bäume die gesamte Anlage sehr schön geschnitten.

Dazu allen Helfern für den engagierten Einsatz einen herzlichen Dank des OGV.

 

   

   

 

 

 

 

 

 

 


 

07.12.2014

OGV Adventsfeier

im Gasthaus „Zur Linde“

 

Zu einem vorweihnachtlichen Treffen am Sonntag, dem 7. Dezember 2014 um 15.00 Uhr im Gasthaus „Zur Linde“ lädt der Verein für Obst-, Haus- und Kleingärten Erzhausen e.V. seine Mitglieder, Freunde und ihre Familienangehörigen herzlich ein. Der Nachmittag beginnt mit einem Kaffee- und Kuchenbüfett. Dann gibt es einen Rückblick auf das Vereinsjahr, das durch die zahlreichen Veranstaltungen zur 750-Jahrfeier der Gemeinde viele Höhepunkte hatte. Einige davon mit der Mitwirkung des OGV. Dazu und zu den sonstigen Veranstaltungen, zu denen als Höhepunkt das diesjährige Kelterfest gehört, gibt es eine Bilderrückschau zu sehen. Ebenso werden weihnachtliche Lied- und Textbeiträge zu hören sein. Wer sich an dem Programm mit einem Beitrag beteiligen möchte, kann dies dem Vorstand bei Beginn der Veranstaltung mitteilen. Wer einen Kuchen spenden möchte, bitte bis Dienstag, den 2. Dezember, bei Magda Kern unter Tel.-Nr. 8 29 97 anmelden.

 

 


 

03.10.2014

Kelterfest Rund um die Grillhütte

 

 

Am 3. Oktober 2014 fand das dritte Kelterfest rund um die Grillhütte statt. Strahlender Sonnenschein bot die beste Voraussetzung für einen guten Verlauf der Veranstaltung. Pünktlich zum Festbeginn um 11.00 Uhr begann der Ansturm der Besucher.

Ein bunter Querschnitt der Erzhäuser von Alt- und Neubürgern im Alter 1 ein bis 95 Jahren bevölkerte das Gelände. Der Musiker Karlheinz Lotz aus Weiterstadt eröffnete mit einigen Stimmungsliedern das Fest. Der Vorsitzende Gerhard Obst begrüßte die zahlreichen Gäste und wünschte allen einen vergnüglichen Tag. Dann kam eine Gruppe Kinder mit Sonnenblumen in den Händen auf die kleine Bühne. Die Leiterin des Kindergartens Hainpfad Frau Pöschel stimmte mit Regenbogenkindern und der Bewegungsgruppe „Flummis“ das Sonnenblumenlied an. Dann trugen die Kinder „Alle meine Entchen“ als Rapversion vor. Nachdem von jedem Lied noch eine Zugabe erfolgte wurden die Kinder mit viel Beifall von der Bühne verabschiedet. Zum weiteren Programm gehörte ein Infostand vom Roten Kreuz und das große Sanitätsfahrzeug für Einsätze im Katastrophenschutz. Dies fand bei den jungen Besuchern großes Interesse. Der ortskundliche Arbeitskreis hatte einige alte landwirtschaftliche Geräte aus dem vorigen Jahrhundert ausgestellt. Diese wurden von zwei Mitarbeitern dem Publikum erklärt und vorgeführt. Das Team des Erzhäuser Roten Kreuzes sorgte am Grillstand für eine reibungslose Versorgung mit Rinds- und Bratwürsten, sowie leckeren Portionen Handkäse mit Musik. Passend dazu gab es am Getränkestand Erzhäuser Apfelwein, Bier vom Fass und Limonade und tagesfrischen Most. Dafür sorgte während der gesamten Veranstaltung ein Kelterteam an der großen Kelter aus dem vereinseigenen Kelterhaus. Daneben wurden die kleinen Keltern ständig mit zerkleinerten Äpfeln aus der Obstmühle gefüllt. Damit konnte sich jedes Kind einen Becher leckeren Apfelsaft selbst pressen. Dank zahlreicher Kuchenspenden stand eine riesige Tafel zur Verfügung, die total ausverkauft wurde. Das schöne Wetter ermöglichte vielen Leuten sich auf der parkähnlichen Anlage zum Sonnenbad auf die hervorragend gepflegte Rasenfläche zu setzen. Die Kinder konnten sich an den Spielgeräten, der Hüpfburg oder beim Torwandschießen austoben. Ein weiterer Renner war das vom DRK angebotene Kinderschminken. Mancher kleine Besucher ging als Löwe, Tiger, Katze oder Schmetterling nach Hause. Am Ratespiel für Kinder bis 12 Jahre beteiligten sich fast 70 Kinder. Zu erraten war die Anzahl Kartoffeln, es waren 113 Stück, in einem Körbchen. Erste wurde Jette Gottsmann mit 114, zweite Emma Eckhardt mit 111 und dritter Marlon Tunaz mit 110. Sie gewannen je ein Spiel und einen Karton OGV-Apfelsaft. Allen drei Gewinnern herzlichen Glückwunsch. DRK und OGV bedanken sich bei allen Besuchern die zu dem Fest kamen und zu diesem Erfolg beitrugen. Dies wurde auch von Bürgermeister Rainer Seibold in einer kurzen Ansprache gewürdigt. Er bedankte sich, dass diese Veranstaltung sich nahtlos in das Jubiläumsjahr einreiht und viele Begegnungen zwischen Alt- und Neubürgern ermöglicht. Großer Dank gilt der engagierten Helfermannschaft an allen Positionen. Ein Sonderlob gebührt hier dem Bedienerteam. Einige Gäste sagten zum Abschied: „Das geht fast nicht mehr besser“.

 

 


02.08.2014

Obstbaum-Sommerschnittkurs des OGV

 

 

Zu einem kurzweiligen Schnittkurs kamen am vergangenen Samstag bei schönstem Sommerwetter über zwanzig Teilnehmer in die Obstanlage am Heegberg. Der Vorsitzende Gerhard Obst begrüßte die Gäste im Namen des OGV und führte alle in die Anlage. Nicht nur für die beim Winterschnitt beteiligten Interessenten, sondern für alle restlichen Besucher wurden die Ergebnisse der vorhergehenden Schnittmaßnahmen begutachtet. Es war fast überall zu beobachten, dass die starken Rückschnitte zu starken Neutrieben gesorgt haben. Wie diese zum Teil sehr steil gewachsenen Äste weiter bearbeitet werden war das nächste Thema. Das es manchmal besser ist die Triebe auszureisen statt abzuschneiden war eine interessante Erfahrung. Denn beim Ausreisen werden viele schlafenden Augen, die sofort wieder einen Neutrieb fördern, mit entfernt. Der Sommerschnitt dient hauptsächlich zur Entfernung überzähliger Neutriebe und Freistellung der vorhandenen Früchte. Zum Abschluss wurden die Teilnehmer, darunter eine große Anzahl Frauen, zu einem Umtrunk des OGV eigenen Apfelsaftes und Apfelweines eingeladen. Diese Erfrischungen, ergänzt durch den neuen Brand vom Apfeltrester, wurden von allen sehr gerne angenommen.

Restmengen von 3-Liter Bags Apfel- und Quittensaft (auch zur Geleebereitung) sind bei Guido Pfeil, Tel. 8666949 oder Gerhard Obst, Tel. 6867 erhältlich. 

 

 

       

 

 

 

 

 


  

23. Juli 2014

Streubostwiese

 

Herzlichen Dank an die hilfsbereiten Hessenwaldschüler!

Sie halfen dem OGV bei den Pflegemaßnahmen auf der Streuobstwiese.

 

 

         

Der Randstreifen muss gemäht werden.....

 

Gerhard Obst zeigt den Schülern die Unkräuter...

 


 

 

 

 


 

 

OGV auf der Landesgartenschau in Gießen

26.07.2014

 

Am vergangenen Samstag um 9.00 Uhr startete bei schönem Sommerwetter ein Bus mit 45 Fahrgästen zur Landesgartenschau nach Gießen. Nach einer einstündigen Fahrt war das Ausstellungsgelände erreicht. Mit von den Organisatoren verteilten Plänen des Gartenschaugeländes machten sich die Teilnehmer individuell auf Erkundungstour durch die Wieseckaue. Auf großzügigen Wiesenflächen waren zahlreiche Blumenrabatten mit allen möglichen Kombinationen von Sommerblumen zu bestaunen. Allein durch ihre Größe war die optische Wirkung sehr schön. Hingucker waren auch die Blumenhalle mit den verschiedensten Blumengestecken, sowie die riesigen Blumenampeln auf dem Freigelände. Den ganzen Tag über waren Gruppen von Zauberkünstlern zu sehen die mit ihren Vorführungen die Besucher erfreuten. Mit einer Kleinbahn, die durch die Stadt führte, konnte die zweite Ausstellungsfläche Lahnaue erreicht werden. Einige Teilnehmer nutzten die Gelegenheit zu einem Spaziergang an der Lahn. Andere unternahmen einen kleinen Stadtbummel durch die Gießener Einkaufsmeile Seltersweg. Pünktlich um 16.00 Uhr waren alle wieder am Bus um ein Lokal in der Altstadt von Bad Nauheim anzusteuern. Quer durch die Wetterau vorbei am Sprudelhof und dem Kurgarten war die Fahrt sehr kurzweilig. Bei gutem Essen und Getränken klang der Ausflugstag gemütlich aus. Auf der Heimfahrt dankte der Vorsitzende Gerhard Obst den Mitgliedern Magda Kern und Karl Wilhelm Köhres für die Organisation und Guido Pfeil für die Vorfahrt zu dem gelungenen Ausflug. 

 


 

OGV Wichtelgarten eingeweiht

06.06.2014

 

Am vergangenen Freitag hatte der OGV-Erzhausen die Kinder des Waldkindergartens die „Heegbachwichtel“ deren Eltern und Großeltern, sowie einige Freunde und Unterstützer in die Obstanlage eingeladen. Auf dem von Familie Hörr gepachteten Grundstück ist ein kleiner Nutzgarten entstanden. Der Vereinsvorsitzende begrüßte Wolfgang Demmel als Vertreter der Gemeinde Erzhausen und den Leiter des Kindergartens Sandhügel Herrn Kai Schwuchow und stellte das neue Projekt vor. Danach wurde ein von Herrn Kosch gemaltes und gespendetes Eingangsschild montiert. Darauf ist zu lesen „OGV-Wichtelgarten“ eingerahmt von einer Blume und einem wunderschönen Wichtel, was von allen mit Beifall bedacht wurde. Die Kinder bedankten sich bei der anwesenden Hannelore Hörr mit einem selbst gemalten Bild mit Texten für die Unterstützung bei der Einrichtung des Gartens. Auf dem Gelände fand auch ein gespendetes Trampolin seinen Platz. Für eine dafür gespendete neue Randabdeckung und für die Hilfe bei Mäharbeiten und das Befüllen der Wasserfässer durch den Gartennachbarn Christoph Pilot bedankte sich Gerhard Obst ebenfalls. Der Vorsitzende der Gemeindevertretung Wolfgang Demmel und der Kindergartenleiter Kai Schwuchow bedankten sich beim OGV für diese neu geschaffene Einrichtung. Beide hoben hervor, dass hier eine schöne Ergänzung zum Waldkindergartenprojekt entstanden ist. Die Vorstandsmitglieder Karl Wilhelm Köhres und Magda Kern überreichten an die Erzieherinnen Yvonne und Petra von Margits Blumenladen gespendete Salat- Gurken- Zucchini- Tomaten und Paprikapflanzen. Georg Friedrich Betreuer der Garten-AG der Lessingschule hatte mit seinen Kindern ein kleines Insektenhotel gebastelt. Da er verhindert war, überreichten seine Frau mit Tochter und Enkelin das Geschenk. Danach waren alle Gäste zu Speis und Trank eingeladen. Dabei konnten alle erleben wie Garten und Trampolin von den Kindern in Besitz genommen wurden.

 

 

   

   

 

 

 

 

 

 


 

 

 

OGV Kartoffeljahr Juni 2014 - Häufeln der Kartoffelpflanzen 

 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

 


OGV Kartoffeljahr Mai 2014 - Kartoffelpflanzen mit den Kindergärten Sandhügel und Kiefernweg in die Obstanlage am Heegberg. Jutta Eisinger, Elke Randzio, Guido Pfeil sowie der Vorsitzende Gerhard Obst, das Team des OGV, hatten dazu Beete vorbereitet. Die Pflanzkartoffeln wurden wie im Vorjahr von Frau Thomas, die jeden Samstag den Bauernmarkt veranstaltet, gespendet. Die Kinder hatten viel Spaß an der Pflanzaktion. Ein  kleiner Holzstab bestimmte den Abstand der Kartoffeln. So wurden diese in die Furchen gelegt und mit den mitgebrachten Schippen und Rechen die Erde darüber geschoben. Danach gab es zur Belohnung den leckeren Apfelsaft des Vereins. Wenn die Kartoffelpflanzen zu hohen kräftigen Stauden herangewachsen sind kommen die zwei Gruppen zum Anhäufeln. Dann muss von beiden Seiten Erde an die Pflanzen gebracht werden damit sich darunter möglichst viele neue Kartoffeln bilden.

 

 

                      

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

OGV Kelterfest

03.10.2013

Rund um die Grillhütte Erzhausen

 

 

Das zweite Kelterfest an der Erzhäuser Grillhütte war für alle Beteiligten ein tolles „Wir-Erlebnis“. Wunderschönes sonniges Frühherbstwetter ließ Kinder und Erwachsene aller Altersgruppen zum Gelände am westlichen Ortsrand strömen. Das Organisationsteam des OGV hatte einiges gegenüber dem Vorjahr optimiert. Handkäse- und Grillstand waren beim DRK Erzhausen in besten Händen. Auf einer Bühne konnten die verschiedenen Aufführungen sehr gut präsentiert werden. Den Anfang machte der Evangelische Kindergarten. Mit selbst gebasteltem Kopfschmuck und kleinen Drachen überraschten die Kinder mit einem Herbstlied. Die Geschichte der Raupe Nimmersatt wurde von einer Gruppe des Regenbogenkindergartens aufgeführt. Wunderschöne Kostüme und riesengroße Früchte verwandelten die Bühne in ein Schlaraffenland durch das sich die Raupe durchfutterte. Danach sangen gemeinsam Kinder vom Sandhügel, Kiefernweg und die Heegbachwichtel. Instrumental wurden sie vom Leiter des Kindergartens Sandhügel Kai Schwuchow begleitet. Alle Beiträge wurden von Gästen, Eltern und Großeltern begeistert aufgenommen. An drei aufgestellten kleinen Handkeltern konnten alle anwesenden Kinder ihren Becher Apfelsaft eigenhändig pressen. Mit der großen Hydraulikpresse wurde ständig für frischen Apfelmost gesorgt. Der vom OGV selbst gekelterte Apfelwein und Handkäse mit Musik, hergestellt vom DRK, war ein Renner. Das reichliche Kuchenbuffet, darunter einige leckere Zwetschgenkuchen, waren bald verzehrt. Für einen weiteren Höhepunkt am Nachmittag sorgten die Erzhäuser Alpträumer. Eine Dame und fünf Herren sorgten mit Ihren großen Alphörnern für eine besonders schöne Stimmung. Es wurde plötzlich ganz still auf dem großen Gelände und Jung und Alt lauschten den tiefen Tönen der vorgetragenen Stücke. Mit viel Beifall bedacht verabschiedeten sich die Musikanten von der Bühne. Da die Alpträumer auf Ihre Gage verzichteten legte der OGV die gleiche Summe drauf und es wurde beschlossen jedem Kindergarten eine Spende zukommen zu lassen. Während der gesamten Veranstaltung unterhielt Karlheinz Lotz aus Weiterstadt die Festbesucher mit stimmungsvoller Musik. Beim Kartoffelschätzspiel waren 196 Stück im Korb. Den ersten Preis, ein Wackelturm aus Holz, gewann Mirja Frese mit der Zahl 199. Zwei Kinder hatten 200 geschätzt. Lara Bauer wurde durch Los zweite und gewann ein Schreibmäppchen. Dritte wurde Lili Barasic, sie erhielt einen Kasten Straßenmalkreide. Natürlich war in den OGV Taschen für jede Gewinnerin noch ein Karton mit Apfelsaft. Allen die durch Apfel- und Kuchenspenden sowie ihre Mitarbeit zum guten Gelingen des Kelterfestes beigetragen haben ein herzliches Dankeschön des gesamten OGV Vorstandes. Dank dieser Unterstützung ist eine Neuauflage im nächsten Jahr geplant.  

 

 


 

 

Sommerschnittkurs an Obstbäumen

10.08.2013

Obstbaumanlage am Heegberg   

 

 

 

   
     

 

Zum Sommerschnittkurs des OGV kamen 25 Teilnehmer zur Obstanlage am Heegberg. Der Vereinsvorsitzende Gerhard Obst begrüßte die Gäste, darunter einige aus umliegenden Orten und leitete den Schnittkurs. Zuerst wurden die Ergebnisse der Winterschnittmaßnahmen begutachtet. An neu gepflanzten Hochstämmen war zu sehen, dass gezielte Schnitte zur gewünschten Wuchsform führen. Auch das Entfernen zu steiler Äste um die Früchte freizustellen, damit sie mehr Sonnenlicht abbekommen, wurde gezeigt. Es muss nicht immer geschnitten werden, es können auch zu steile Zweige untergelegt werden um einen waagrechten Wuchs zu bekommen. Zum Schluss wurde den Teilnehmern noch ein Rückschnitt eines Sauerkirschbaumes gezeigt. Der Besitzer des Grundstückes Herr Pilot lud zu aus Früchten der Obstbäume hergestellten Bränden und Säften ein, die vom OGV durch selbst gekelterten Apfelwein ergänzt wurden. 

 

 

 


  

 

 

 Obstbaum-Winterschnittkurs

 23.02.2013

 Obstbaumanlage am Heegberg

 

 

  

 

         

      

 

 

 

Trotz leichtem Schneetreiben kamen 20 Teilnehmer zum Winterschnittkurs in die Obstanlage am Heegberg. 

Die Hälfte der engagierten Besucher waren Frauen. Dank der Vielfalt der vorhandenen Obstbäume konnten

die verschiedensten Schnittmaßnahmen gezeigt werden. Dazu gehörte ein Erziehungsschnitt an neu gepflanzten Hochstämmen, Rückschnitte an zu hoch gewachsenen Spindelbäumen, sowie Verjüngungs-

schnitte an sehr alten Apfelbäumen. Zum Abschluss wurden alle vom OGV zu heißem Apfelsaft

und Apfelglühwein eingeladen, was dankend angenommen wurde.

 


  

 

OGV Kelterfest 

Grillhütte 03.10.2012

11 - 17 Uhr

  

OGV Kelterfest

Jung und Alt an der Grillhütte

 

Das diesjährige Kelterfest des OGV Erzhausen fand erstmalig rund um die Grillhütte statt. Es wurde für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Die untere Hauptstraße komplett zugeparkt, viele abgestellte Fahrräder deuteten schon am Eingang auf ein „Volles Haus“. Alle vier Erzhäuser Kindergärten beteiligten sich mit Vortrags- und Liedbeiträgen, die von zahlreichen Zuschauern begeistert aufgenommen wurden. Die drei vom OGV bereitgestellten kleinen Keltern wurden von allen Kindern gerne genutzt. Da konnte jeder, unter reger Beobachtung von Eltern und Großeltern, seinen Becher Apfelsaft selbst herstellen. Die bereitstehende Hüpfburg und das weitläufige Gelände mit Spielgeräten wurde von vielen jungen Besuchern ausgiebig genutzt. Musikalisch sorgte Karlheinz Lotz aus Weiterstadt für die Unterhaltung der Festgäste.Er ging auch sehr gut auf die Auftritte der Kindergartengruppen ein und kündigte deren Vorträge an. Der Vorsitzende der Gemeindevertretung Wolfgang Demmel bedankte sich beim Vorsitzenden das OGV für die vielen Veranstaltungen, wie Begleiten durch ein Kartoffeljahr, Kompostumsetzen und Kelterveranstaltungen mit den Kindergärten und übergab eine Spende an den Verein. Die Reiter vom Erzhäuser Reit- und Fahrverein unterbrachen ihren Herbstausritt an der Grillhütte. Sie bekamen spontan von ihrem Vorsitzenden je ein Glas frisch gepressten Most serviert. Zahlreich war die Teilnahme am Kinder-Apfelratespiel, bei dem geraten werden sollte wie viele Äpfel im Weidenkorb sind, es waren 125. Diese Zahl traf Carolin Weigand genau und bekam ein Federballspiel. Zweite wurde Dana Berck mit der Zahl von 126 und erhielt einen Rucksack. Mit geratenen 122 Äpfeln belegte Ben Augustin den 3. Rang und erhielt eine Kinderwanduhr. Die Präsente wurden den Gewinnern mit je 3-Literpackungen Apfelsaft bereits überreicht. Das Organisationsteam vom OGV bedankt sich bei allen Besuchern des Kelterfestes und vor allem den Kindergärten die mit ihren Beiträgen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben. Ebenfalls den vielen Apfel- und Kuchenspendern sei nochmals herzlich gedankt. Vor allem den Helferinnen und Helfern vom OGV ein Lob für ihren unermüdlichen Einsatz, durch den die gelungene  Veranstaltung ermöglicht wurde. Das Kelterfest hat allen viel Freude gemacht. Daher laufen die Planungen an einer Veranstaltung im nächsten Jahr an gleicher Stelle. 

 

 


 

 

Streuobstwiese - "Offizielle" Einweihung

21.05.2011

 

Das Projekt Streuobstwiese des OGV läuft seit Ende 2009. Wir informierten an dieser Stelle immer wieder darüber.  Jetzt war es soweit.  Der Vorstand des OGV hatte eingeladen und präsentierte "offiziell" das Ergebnis der Arbeiten in der Streuobstwiese.  Rechtzeitig zur Präsentation war die Einzäunung des ca. 10.000 qm großen Geländes fertig geworden. 

Gerhard Obst führte die interessierten Besucher  - darunter auch Vertreter der örtlichen Parteien und Vereine -  durch die Streuobstwiese.  Viel Aufmerksamkeit fand ein großes Insektenhotel, das im Rahmen einer Projektarbeit die Schüler Nils Rupaner, Nico Dilfer, Katharina Popp und Nathalie Haber von der Klasse V9c der Hessenwaldschule gebaut haben. Es ist ein "Hingucker" inmitten der Streuobstwiese.

 

Der OGV erhielt für das Projekt Fördermittel aus dem Ludwig-Metzger-Preis, die der Kreisverband zur Förderung des Obstbaues-, der Garten- und Landschaftspflege vergibt.  Darüber hinaus haben sich auch private Spender an diesem Projekt beteiligt.

 

Die Arbeiten in der Streuobstwiese sind noch nicht zu Ende.  Wir werden über die weiteren Aktivitäten berichten.

 

 

   

Klassenlehrerin Gudrun Möschl mit ihren Schülern

 

Georg Schmunk, Gerhard Obst,

Rudi Nehrbaß

  


 

Aktivitäten des OGV mit Kindergartenkindern  -  Kartoffeljahr 2011

April 2011 - Aussaat der Kartoffel

 

Auch in diesem Jahr haben Gerhard Obst und Guido Pfeil mit Kindern des

"Evangelischen Kindergartens" und der "Kita Sandhügel" in der Gartenanlage

Möckelsee/Nähe Heegbachhalle Kartoffeln ausgesät.  Die Kids kommen wieder zum

Anhäufen, zur Blüte und im Herbst zur Ernte.  

  

 

 

Nach getaner "Arbeit" fanden sich die Kinder des Ev. Kindergartens mit ihren Betreuern zum Gruppenfoto zusammen.

 


  

 

 

Aktivitäten mit Kindergartenkindern im Jahr 2010

 

Das Team um Gerhard Obst (Guido Pfeil, Karl-Wilhelm Köhres und Magda Kern) hat auch in diesem Jahr wieder mit Kindern der Kita "Sandhügel", "Regenbogen" und des Evangelischen Kinderngartens gekeltert.  Die Jüngsten waren und viel Spaß bei der Sache. "Kartoffeljahr - von der Saat bis zur Ernte".  Die Vorschulkinder der Kita "Regenbogen" haben in einem Kartoffelacker in der Gartenanlage  Möckelsee unter Anleitung von Gerhard Obst und Guido Pfeil Kartoffeln ausgesät und diese dann im Herbst geerntet. Ein Erlebnis für die Kinder.

 


 

Streuobstwiese - Nistkästen

05.05.2010   

 

                                                                 

Engagierte Mitglieder des OGV haben in der Streuobstwiese Nistkästen aufgehängt. 

 

   

 

 Die Obstwiese (Biotop des Jahres 1988) ist eine

 

 der artenreichsten Lebensräume Mitteleuropas.

 

 

  

Wir werden an dieser Stelle über weitere Aktivitäten des OGV in der Streuobstwiese berichten.

  


Anhebung Mitgliedsbeitrag

07.04.2010

  

In der Jahreshauptversammlung am 07. 03. 2010 haben die Mitglieder der Erhöhung des Mitgliederbeitrages pro Jahr um 2 Euro auf 7 Euro ab 01. 01. 2011 zugestimmt.

 


Streuobstwiese - neues Projekt des OGV

07.04.2010

 

Ein längerfristiges Projekt des OGV wurde Ende November 2009 gestartet.  Die Anlage einer Streuobstwiese (ca. 10.000 qm) auf einem vom OGV gepachteten Acker "In den Argonnen", in der Nähe Heegbach / Bahnlinie. Damit will der OGV einen Beitrag zur Erhaltung der Natur und des Lebensraumes für eine große Anzahl von Pflanzen und Tieren leisten.

 

 

 

        

xx

 

 

Den ersten Schritt haben Mitglieder des OGV getan und  55 hochstämmige Apfelbäume - überwiegend alte Sorten - und 5 Birnenbäume gepflanzt. In diesem Frühjahr geht es weiter mit der Einsaat einer Blumenwiese. Geplant ist auch die Aufhängung von Nistkästen in den Obstbäumen, die Aufstellung eines Insektenhotels und vieles mehr.

 

Zum Schutz gegen die durch Erzhäuser und Egelsbacher Gemarkung wechselnden Wildschweine soll die Streuobstwiese für einige Jahre niedrig eingezäunt werden.

 

 


 

 

 

 

  

OGV 22.01.2018